Die Dur-Pentatonik-Tonleiter

Diese PDF enthält: 11 Partituren + 1 Video + 24 Audios

Télécharger le lecteur Flash pour lire cette vidéo.

Die Dur-Pentatonik-Tonleiter

Die Dur-Pentatonik-Tonleiter weist 5 Töne auf (1 2 3 5 6), die durch folgende Intervalle voneinander getrennt werden: 1-1-1½-1-1½ (Bsp. in C: C-D-E-G-A). Sie können sie in alle anderen Tonarten transponieren, wenn Sie den Grundton (1) als Orientierungspunkt nutzen. Die Dur-Pentatonik-Tonleiter ist das geeignetste Mittel um Solos und Improvisationen zu Akkord-Schemata in einer Dur-Tonart zu spielen und ist somit unumgänglich. Wegen der Abwesenheit der IV und VII Stufe, kann sie vorbehaltlos eingesetzt werden und ist daher in den meisten Musikstilen gegenwärtig.

Dieser Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit, sich zunächst die 5 Lagen der Dur-Pentatonik-Tonleiter einzuprägen (Griffbilder und Video). Anschließend werden Sie sie anhand von 3 technischen Übungen, in denen die Noten erst in Dreier-, dann in Vierer-Gruppen und zuletzt abwechseln mit der Terz zu spielen sind, einstudieren können, indem Sie sich der dazugehörenden Aufnahmen bedienen. Zum Schluss werden Sie sie mittels 7 Licks, die zu Playalongs zu spielen sind, anwenden lernen.

Multimedia PDF : 3,95 €